Herzlichen Glückwunsch!

Willkommen im neuen Schaufenster von Franzky Schmuck — mit Einblicken in die Schmuckgestaltung und Objektkunststücke von Jürgen Franzky in Bonn. Die Schmuckstücke sind einfach geordnet… Schmuckkünstler Jürgen Franzky und seine künstlerischer Werdegang lassen sich in einem kurzen Resümee nachlesen.

 

1948 geboren in Freiberg, Sachsen
1974–1976 Studium der Geologie und Mineralogie an der Rheinischen Friedrich–Wilhelms-Universität Bonn
1974–2015 regelmäßige Dozenturen für Schmuckgestaltung an der Volkshochschule Bonn
1980–1983 Ausbildung zum Gemmologen und Diamantgutachter bei der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft e. V. in Idar–Oberstein
1983 Eröffnung einer Werkstatt-Galerie in der Bonner Altstadt
1990–2000 Schmuck–Kurse an u.a. der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter, der Freien Waldorfschule Bonn e. V. und dem Rhein–Sieg–Gymnasium in St. Augustin
1994 Aufnahme in den Bundesverband Bildender Künstler (BBK)
1995 Anerkennung als Goldschmied durch die Handwerkskammer zu Köln und Eintrag in die Handwerksrolle
2003 Umzug der Werkstatt–Galerie aus der Altstadt in die Bonner Innenstadt
seit 2012 Werkstatt-Galerie auf dem Belderberg 6, 53111 Bonn
seit 2015 Kooperation mit der Freien Waldorfschule St. Augustin–Hangelar; Aufnahme von PraktikantInnen für ein Jahr im Rahmen ihrer dualen Ausbildung Berufskolleg
seit 2018 Mitglied im Forum von Schmuck und Design e.V. , Bonn

 

Vita

1948 born in Freiberg/ Sachsen
1974–1976 Studied geology and mineralogy at the Rheinische Friedrich–Wilhelms–Universität Bonn
1974–2015 Lectureships for jewelry design at the Volkshochschule Bonn
1980–1983 Training as a gemologist and diamond expert at the Deutschen Gemmologischen Gesellschaft e. V. in Idar–Oberstein
1983 Opening a gallery in the old town of Bonn
1990–2000 Jewelry workshops at Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter, the Freien Waldorfschule Bonn e. V. and the Rhein–Sieg–Gymnasium in St. Augustin
1994 Admission to the Bundesverband Bildender Künstler (BBK)
1995 Recognition as a goldsmith by the Handwerkskammer zu Köln and entry in the craft register
2003 Relocation of the gallery from the old town to Bonn city center
since 2012 Gallery at the Belderberg 6, 53111 Bonn
since 2015 Cooperation with the Freien Waldorfschule St. Augustin–Hangelar: Admission of interns for one year as part of their dual training ‘Berufskolleg’
since 2018 Member of the Forum von Schmuck und Design e.V., Bonn

 

Seit seiner frühen Jugend schmiedet Jürgen Franzky mit Leidenschaft. 1963, im Alter von 15 Jahren, richtete er sich seinen ersten Werktisch ein. Seit dem Alter von 15 Jahren ist Jürgen Franzky bereits mit dem Goldschmieden in Berührung gekommen und hat am Werktisch seiner Mutter seine ersten Versuche im Zusammenlegen von Silberstücken zu Kompositionen gemacht. Seine Mutter, selber leidenschaftliche Goldschmiedin, hat ihn in der Technik unterwiesen, sodass ihn schließlich die Leidenschaft und dann die Anerkennung seiner Arbeit dazu brachte eine Galerie–Werkstatt zu eröffnen.

CategoriesAnhänger